Reisebedingung

Leistungen:

Die Leitungen sind wie bei der Reisebeschreibung und bei den individuellen Vereinbarungen festgelegt.
Im tropischen Venezuela kann es in seltenen Fällen zu überfluteten Straßen, Erdrutschen, gesperrten Straßen, Brücken oder niedrigen Wasserständen führen, bei denen z.B. ein Umweg gefahren werden muss oder ein geplanter Bootsausflug nicht oder anders durchgeführt werden kann, oder wegen eines Wetterumschwungs ein Gipfel nicht erreicht werden kann. In solchen Fällen werden wir ein spontanes Änderungsprogramm durchführen und nach schnellen möglichen Lösungen suchen.
Aus weiteren Gründen auf die wir keinen Einfluss haben, können eventuell Flugzeiten kurzfristig durch die nationalen Fluggesellschaften geändert werden, Flugverspätungen auftreten, von uns gebuchte Flüge und Unterkünfte eventuell kurzfristig von den Fluggesellschaften oder Hotels und veranstaltern storniert werden. In diesen Fällen sind wir stets bemüht eine schnelle Lösung durch eine andere Unterkunft oder Fluggesellschaft oder ähnliches zu finden und zu buchen oder einen extra Transfer Service zu organisieren, dass die Reise weiter fortgeführt werden kann. Südamerika ist nicht Europa und es kann leider hin und wieder zu kurzfristigen Änderungen kommen. In solchen Fällen können vom Gast keine finanziellen Anforderungen oder Rückforderungen getätigt werden.

Buchung und Zahlung:
Nach Abstimmung mit unserem Büro über die gewünschte Rundreise, Reisebausteine, Hotelbuchung oder Transfer- und Flugservice ist eine Anzahlung in Höhe von 40% auf den Gesamtpreis zu leisten. Eine Anzahlung gilt als Anmeldung und Buchungsbestätigung des Kunden zur Reise. Falls nationale Flüge in der Reise inbegriffen sind und vor Ort bereits buchbar sind (was in der Regel der Fall ist), werden diese den Gästen nach Eingang der Anzahlung umgehend zugesendet.
In Venezuela werden parallel alle Buchungen zur Durchführung der Reise emittiert, reserviert und blockiert insofern dies bereits möglich ist (meist abhängig davon, wie früh eine Reise vorher gebucht wird).                     Der Rest des Reisepreises ist spätestens 30 Tage vor Beginn der Reise zu zahlen.

Reiserücktritt:
Der Kunde kann vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Es können immer kurzfristig unvorhergesehene Dinge passieren, die einen Reiseantritt für diesen nicht ermöglichen. Tritt ein Kunde von der geplanten Reise zurück und entscheidet sich nicht teilzunehmen, kann der Veranstalter eine Entschädigung für die getroffenen Reisvorkehrungen und Aufwendungen verlangen. In diesem Fall gelten folgende Regelungen.
Handelt es sich nur um Flugbuchungen oder ähnliches, kann nichts vom Reisepreis erstattet werden wenn die Tickets, Touren bereits emittiert sind. ABER, In den meisten Fällen geben die nationalen Fluggesellschaften die Möglichkeit die gebuchten Flüge 364 Tage ab dem Flugtag noch zu nutzen. Wenn sich die Tarife, z.B. durch die Wechselkurse geändert haben, verlangen diese die Differenz des aktuellen Tarifes zum bereits bezahlten Betrag.  Ansonsten gelten folgende Pauschalen zur Entschädigung. Bis zum 30.Tag vor Reisebeginn 30%, ab 29.Tag bis 14. Tag vor Reisebeginn 50%,  ab13. Tag 70%, des vereinbarten Reisepreises.

Tipps:
Sonstiges, Gepäckverlust, Versicherungen, etc.:
Bei Gepäckverlust bitten wir Sie umgehend die Fluggesellschaft am Schalter zu informieren. Falls Sie eine Flughafenassistenz oder Reiseleitung vor Ort gebucht  haben, wie in den meisten Fällen, wird Ihnen diese gerne dabei behilflich sein. Nur so kann arrangiert werden, dass Ihr Gepäck sie im Hotel oder auf der Rundreise am nächsten Ziel erreicht.
Wir empfehlen Ihnen eine Auslandskrankenversicherung, Reiseunfallversicherung, Reisegepäckversicherung oder ähnliches.  Beim ADAC zum Beispiel, kann preiswert eine Reiseversicherung mit Rücktransport in die Heimat erworben werden. Diese kann für viele Reisen in der Zukunft nützlich sein. Selbstverständlich hoffen wir, dass so eine Versicherung auf keiner Ihrer Reisen nötig sein wird!

Birds in Venezuela