Tour H: Foto - Natur - Tour / 14 Tage
             LOS LLANOS y ORINOCO
Foto - Natur - Tour mit Schwerpunkt Ornithologie
Los Llanos, Sierra Nevada und Orinoko Delta

Bei dieser Foto Natur Tour mit Schwerpunkt Ornithologie beobachten wir nicht nur Vögel sondern auch Säugetiere, Amphibien und Reptilien. Wer interessiert ist an der Botanik soll auch genügend Zeit haben um Bromelien, Orchideen, Moose und Flechten zu fotografieren. Wir sind bemüht auf jeden individuellen Wunsch einzugehen und es wird Wert darauf gelegt, dass jeder genügend Zeit zum fotografieren oder filmen hat an den Arten die ihm am meisten interessieren.

kauz in den llanos
kauz in den llanos

Tag 1: Ankunft an den internationalen Flughafen in Caracas. Sie werden von unserer Airport Assitance abgeholt und fahren ca 40 Minuten in das Hotel Costa Real Suites wo wir die Nacht verbringen werden.

Tag 2: Am Nächsten Morgen werden wir wieder zum Flughafen gebracht, und von dort aus geht es dann per Linienflug nach Barinas. Von Barinas fahren wir 2,5 Stunden durch die Llanos zum Hato el Cedral, eine Rinderfarm mit ca. 52000 Hektar Fläche, und einer einzigartigen Tierwelt wo einfach Brillenkaimane, Orinoko Krokodile, Capybaras – Wasserschweine, Gürteltiere, Brüllaffen, Drachen Leguane, Süßwasserdelfine, Anakondas und viele verschiedene Vogelarten wie Jabiru Storch, Virginia Uhu, Kanincheneulen, Scharlach Sichler und Rote Aras aus nächster Nähe beobachtet werden können . Um nur ein paar der über 300 Vogelarten zu nennen, die hier vorkommen. Nach dem Mittagessen brechen wir dann, in geländegängigen Fahrzeugen, zu unserer ersten Safari auf.

Tag 3-5: Drei spektakuläre Tage auf dem Hato el Cedral. Neben Safaris stehen auch Ausflüge im Boot durch den Galeriewald an. Hier kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten, die Serengeti Südamerikas, wie dieser Landstrich auch genannt wird, ist, was die Tierwelt angeht, auf dem Kontinent nur schwer zu toppen. Mit etwas Glück können wir auch den großen Ameisenbär, Tamandua, Ozelot, Puma oder Jaguar sehen.

Tag 6: Morgens unternehmen wir den letzten Ausflug auf dem Hato el Cedral. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf die etwa dreieinhalbstündige Reise ins hübsche Kolonialdorf Altamira de Caceres. Untergebracht sind wir in der sehr schönen Posada Casa Vieja Altamira, deren tropischer Garten von vielen Vogelarten, wie z.B. auch Kolibris, und Schmetterlingen aufgesucht wird.

Andean Cock of the Rock

Tag 7: Heute stehen Ausflüge in die Bergregenwälder rund um Altamira de Caceres auf dem Programm. Vor allen Dingen die Vogel- und Pflanzenwelt ist hier sehr beeindruckend.

Tag 8: Nach dem Frühstück fahren wir die Trasandina-Strasse hoch in den andinen subtropischen Nebelwald. Unser heutiges Ziel ist ein Lek des Andenfelshahns, Cock of the Rock. Dieser aussergewöhnliche und sehr seltene Vogel ist hier sehr gut zu beobachten. Die Nacht verbringen wir wieder in der Posada Casa Vieja Altamira.

Tag 9: Nach dem Frühstück geht es zurück nach Barinas, und von dort aus im Flugzeug über Caracas nach Puerto Ordaz. Vom Flughafen fahren wir in die etwa eine Fahrstunde entfernte Kolonialstadt Ciudad Bolívar. Im kolonialen Zentrum der Stadt verbringen wir die Nacht in der Posada Angostura.

Tag 10: Nach dem Frühstück machen wir uns auf die dreistündige Fahrt nach Boca de Uracoa, einem kleinen Hafen am Rande des grössten Flussdeltas der Welt, dem Orinokodelta. Von hier aus geht die Reise in einem gut motorisierten Boot weiter zur Abujene Lodge. Die Lodge liegt in einem der vielen Flussarme des Deltas mitten im Dschungel, und besteht aus Pfahlbauten. Nach dem Mittagessen unternehmen wir unseren ersten Ausflug im Boot, und erkunden dabei die vielfältige Natur des Orinocos.

caiman cayman kaiman in los llanos
coro coro

Tag 11-12: Zwei volle Tage mit dem Boot durch das Delta. Papageien, Tukane, Brüllaffen, Delfine und vieles mehr hat das Delta zu bieten. Neben der Fauna sind natürlich die Flora und die Bevölkerung des Deltas ein Schwerpunkt. Besiedelt ist das Orinokodelta vom Stamm der Warao Indigenas.

Die Warao leben auf einfachen Pfahlbauten in Ufernähe, und leben hauptsächlich von der Jagd, vom Fischfang, und von den sehr nahrhaften Früchten der Buritipalme. Fremde Besucher werden sehr freundlich empfangen, so dass sie auch uns einen kleinen Einblick in ihr Leben gestatten.

Tag 13: Heute geht es zunächst mit dem Boot in die kleine Siedlung San José de Buja, und von dort aus weiter zum Flughafen der Erdölstadt Maturín. Mit dem Flugzeug geht es weiter nach Caracas, und vom Flughafen dann nochmals ins Hotel Costa Real Suites.

Tag 14: Morgens bleibt noch Zeit um im Hotel Pool zu baden und danach werden wir zum Flughafen gebracht. Weiterflug nach Europa.

kauz in den llanos
kauz in den llanos

Anschlussprogramme:
Es besteht die Möglichkeit ab Tag 13 oder Tag 14 verschiedene Anschlussprogramme in die Gran Savanna oder nach Canaima zu machen. Fragen sie unser dynamisches Team.
Wichtige Info: Unsere Foto Touren sind keine Foto Kurse! Profis sowie Gäste mit wenig Erfahrung können an diesen Touren teilnehmen. Ein lokaler naturkundiger Reiseleiter wird euch zu den Natur Hot Spots bringen und gemeinsam werden wir die Flora, Fauna sowie Avifauna erkunden. Wir haben hervorragende, naturkundige Reiseleiter, die die Reisen mit Begeisterung begleiten!!

Preis auf Anfrage

Inklusive: Unterkünfte wie angegeben, Frühstück und jeweils eine Mahlzeit am Tag. Bei der Unterkunft in den Los Llanos und im Orinoko Delta sind alle Mahlzeiten enthalten. Am ersten Tag bei Ankunft aus Europa ist das Abendessen nicht enthalten. Ausflüge und Inlandsflüge wie angegeben.

Nicht Inklusive: Trinkgelder, Flughafensteuern, alkoholische Getränke



.